Christopher Street Day 2018 live im ALEX TV und Stream

Jul 24, 2018

Am 28. Juli wird zwischen Kudamm und Brandenburger Tor zum 40. Mal der Christopher Street Day in Berlin gefeiert. ALEX Berlin überträgt in Kooperation mit radioeins live.

Unter dem Motto „Mein Körper, meine Identität, mein Leben!“ werden am 28. Juli 2018 beim 40. Christopher Street Day Berlin wieder Hunderttausende Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*sexuelle, Trans*gender, Intersexuelle und andere Queers (LSBTTIQ*) für ihren Protest auf die Straße gehen.

Die Eröffnungszeremonie findet um 12 Uhr am Kurfürstendamm, Ecke Joachimsthaler Straße statt. Eine halbe Stunde später startet der Zug – über die Augsburger und Nürnberger Straße, den Wittenberg-, Nollendorf- und Lützowplatz, an der Siegessäule vorbei zum Brandenburger Tor, wo gegen 14 Uhr das Programm auf der Hauptbühne beginnt. Ab 18 Uhr folgt eine Party bis Mitternacht und auch in der Stadt gibt es zahlreiche Clubs und Partys. Die genaue Route und das Programm findet ihr hier.

Neben dem Umzug und der Party sind auch die 11 Forderungen zentral, die der CSD aufgestellt hat. Diese richten sich nicht nur an die Politik, sondern nehmen alle Gesellschaftsschichten für eine gleichberechtige Zukunft in die Pflicht. Die Forderungen beziehen sich auf die Themen „Trans*“, „Inter“, „Lesbische Sichtbarkeit“, „Regenbogenfamilien“, „Generationen“, „internationale Solidarität“, „Bildung und Aufklärung“, Wissenschaft und Forschung“, „Arbeit und Diversity“ sowie „Gesundheit“. Hier könnt ihr sie lesen.

Livestream, YouTube und Facebook

Wer es nicht persönlich zum CSD schafft, kann ihn live von 13.30 bis 15.30 Uhr im ALEX TV verfolgen. In Kooperation mit radioeins werden unsere Moderator*innen den CSD begleiten und Interviews mit den Teilnehmenden führen. Den Livestream findet ihr hier und auch auf Facebook, YouTube und Instagram werden wir für euch berichten.

Der Christopher Street Day erinnert weltweit an die Vorfälle rund um den 28. Juni 1969. Damals kam es in der Bar „Stonewall Inn“ an der New Yorker Christopher Street zu einer Polizeirazzia. Im Anschluss demonstrierten Schwule, Lesben, Transgender und Drag Queens gegen die Polizeiwillkür. In den folgenden Jahren gab es in New York und anderen US-amerikanischen Städten die ersten Protestdemos in Gedenken an die Unruhen.

Der erste „Christopher Street Day“ in Berlin fand im Juni 1979 unter dem Motto „Gay Pride“ statt.

 

Comments

Comments are closed.