Leben und Berichten im Exil

Die Sendung für mehr Vielfalt in den deutschen Medien

„Asyltourismus“ auf dem Mittelmeer? „Flüchtlingswellen“, die es zu bändigen gilt? Eine gesichtslose Masse an „Migranten“, die sich in Deutschland umhertreibt?

Medien schaffen Realität. Wir meinen: Diese Realität muss bunter, diverser, menschlicher sein. Dafür braucht es mehr Vielfalt in deutschen Redaktionen. In der Sendung Leben und Berichten im Exil diskutieren wir mit Medienschaffenden über neue Perspektiven im Journalismus.

Die Produktionen begleiten das Integrationsvolontariat der mabb bei ALEX Berlin und greifen Themen rund um die Ausbildung, Orientierung und Integration von Exiljournalistinnen und Journalistinnen mit Migrationshintergrund auf.

Alle Folgen findet ihr hier.