Illustre Illustrationen: Berlin Graphic Days

Feb 3, 2017
Berlin Graphic Days

Kunstschaffende von urbaner Kultur kommen bei den Berlin Graphic Days zusammen, um ihre Kunstwerke zu präsentieren und bei Musik und Lichtinstallationen die artsy Atmosphäre zu genießen.

Künstler, Grafiker, Illustratoren und Gestalter kommen bei den Berlin Graphic Days #9 zusammen, um ihre Kunstwerke zu präsentieren und bei Musik und Lichtinstallationen die artsy Atmosphäre zu genießen. Ich habe mich heute mitten unter die über 80 Künstler und die Gäste gemischt, um zu schauen, was die Graphic-Szene so zu bieten hat.

In den Räumen der Urban Spree bewundern Kulturinteressierte die Werke aufstrebender urbaner Künstler

In den Räumen der Urban Spree bewundern Kulturinteressierte die Werke aufstrebender urbaner Künstler

Natürlich finden die Berlin Graphic Days im künstlerischen Zentrum Berlins statt – mitten auf dem RAW-Gelände, in der Urban Spree Gallery. Zwischen StreetArt und Clubs kommen die Künstler zusammen, um ihre Werke zu präsentieren und mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Christoph Steinweg, der Veranstalter des Ganzen, beschreibt die Idee dahinter, dass Kunst hier zugänglich gemacht wird. Für wenig Geld kann man auf dem Artmarket sein eigenes originales Kunstwerk kaufen. Außerdem wird die grafische Kunst bei den Berlin Graphic Days ein wenig aus der Nische geholt.

Fans von Siebdrucken tummeln sich vor den Postern von Torsten Jahnke von Spiegelsaal

Fans von Siebdrucken tummeln sich vor den Postern von Torsten Jahnke von Spiegelsaal

Ein besonderes Highlight am heutigen Freitag ist die Ausstellung Colored Gigs Mini, wo Siebdruckkünstler ihre Bandplakate ausstellen. Torsten Jahnke von Spiegelsaal sitzt oft bis zu zwei Wochen an einem Poster – vom Design bis zum Druck ist alles Handgemacht. Aber das macht auch den besonderen Reiz der Poster aus. Auch für Bands und ihre Fans sind solche Poster etwas besonderes. Bei manchen Fans der Siebdruckposter entbrennt sogar eine regelrechte Sammelleidenschaft, so Christoph Steinweg.

Mal düster, mal poppig, mal psychedelisch - Die Werke, die man hier von Thorsten Jahnke sieht, sind vielfältig

Mal düster, mal poppig, mal psychedelisch – Die ausgestelltenon ausgestellten Thorsten Jahnke sind vielfältig.

Der Artmarket ist wahnsinnig vielfältig. Von digitalen Drucken, über Siebdrucke, bis hin zu feinen Illustrationen, gibt es hier alles zu sehen. Auch Bücher, Magazine und Kleidung sind hier auf den Berlin Graphic Days vertreten. Besonders ins Auge fallen mir die bunten Graffitis von Bezirk Zwo, die gerahmt präsentiert werden. Die Jungs sind alle schon Jahrelang in der Szene unterwegs und auch schon zum vierten Mal bei den Berlin Graphic Days.

Direkt neben dem Eingang entdecke ich Christopher Kieling und Fred Herr von Contanus. Sie sammeln Geschichten, die Menschen antreiben auf ihrem Blog. Sie fertigen Zeichnungen an und geben die Geschichten in kurzen Worten wieder. Hier bei den Berlin Graphic Days kann man diese Portraits bewundern und sich von den Geschichten inspirieren lassen.

An der Wand im Bild hängen die Bilder und Texte von Illustrator Christoph Kieling und Maler Fred Herr.

Maler und Illustrator Christoph Kieling und Autor Fred Herr zeichnen und schreiben über individuelle Menschen und ihre Beweggründe.

Ihr wollt wissen, was das für Geschichten sind? Schaut euch unten einfach das Feature zur Veranstaltun an.

IMG_8606

Text & Bild: Jennifer Weese

 

Feature Berlin Graphic Days 9

 

Feature Berlin Graphic Days 2015

Comments

Comments are closed.