TECHNISCHE PARAMETER

Technische Mindestanforderungen an TV-Beiträge für die Ausstrahlung bei ALEX

Technische Mindestanforderungen an TV-Beiträge für die Ausstrahlung bei ALEX

  • TV-Beiträge in HD sind auf Datenträger (USB-Stick/-Festplatte, Daten-CD/-DVD etc.) einzureichen. Folgende Codecs sind in der Regel problemlos bei ALEX verwendbar: MPEG2, XDCAM, H264/AVC, ProRes.
  • Der Beitrag muss sich einzig und komplett auf dem Medium bzw. in der Datei befinden – müsste man vom Ausdruck her neu überdenken
  • Die technische Qualität soll mindestens den ALEX-Sendeparametern* entsprechen. D. h., damit Transcodierung bzw. Encodierung mit vernünftigem Aufwand zu einem "sendbaren" Ergebnis führen können, muss das Ausgangsmaterial folgende Mindestanforderungen erfüllen: Bild und Ton müssen synchron laufen. Der Tonpegel soll möglichst gleichmäßig sein. Er ist nach den Richtlinien der EBU –R128 lautheitsnomiert gepegelt, das heißt, er muss einen Zielwert von -23LUFS (0 LU) bei einer Abweichung von ± 1LU haben. Lautheitsmessungen benötigen entweder eine Hard- oder eine Softwarelösung (für ältere Schnittsoftware gibt es Plugins von Drittanbietern. Bei aktuellen Versionen sind die entsprechenden Tools schon vorhanden).

Das Bild soll klare Konturen, Kontraste und Farben haben.

Das Bild soll im korrekten, der Original-Auflösung entsprechenden Seitenverhältnis sein.

  • Für Livesendungen gelten diese Anforderungen entsprechend.

Die Parameter für Dateien in HD-Qualität (MPEG2-HD):

Video:

  • Auflösung 1920x1080, 1440x1080, 1280x720;
  • 16:9 Resolution;
  • Chromakomprimierung bis 4:2:2;
  • Auflösung und Halbbildreihenfolge abhängig von Originalmaterial.
  • Verwendbare Codecs MXF- OP1a und H264
  • Für Mxf-Dateien XDCamHD 50 PAL HD (4:2:2), oberes Halbbild, 8 Audiokanäle, 48 KHz
  • Für H264-Dateien: Bitrate 35-50 Mbit/s konstant, oberes Halbbild

Audio:  48 KHz, stereo, Datenrate: min. 192 Kbit/s.

Alle hiervon abweichenden Formate sind mit der ALEX-Sendeabwicklung  abzusprechen und müssen gegebenenfalls getestet werden.

Technische Mindestanforderungen an Radio-Beiträge für die Ausstrahlung bei ALEX

  • Radio-Beiträge sind einzureichen
    entweder als Datei (WAV, MP3, OGG) auf Datenträger (USB-Stick/-Festplatte, Daten-CD/-DVD etc.)
    oder auf Audio-CD.
  • Der Beitrag muss sich einzig und komplett auf dem Ton-/Datenträger bzw. in der Datei befinden. Anfang und Ende müssen eindeutig erkennbar sein und innerhalb der angemeldeten Sendelänge liegen.
  • Die technische Qualität soll mindestens den ALEX-Serverspezifikationen** (bei Datei) bzw. CD-Qualität entsprechen. D. h., damit Transcodierung bzw. Encodierung mit vernünftigem Aufwand zu einem "sendbaren" Ergebnis führen können, muss das Ausgangsmaterial ein paar Mindestanforderungen erfüllen:
    Der Tonpegel soll möglichst gleichmäßig sein. Er ist  nach den Richtlinien  der EBU –R128 lautheitsnomiert gepegelt, das heißt, er muß einen Zielwert von -23LUFS (0 LU) bei einer Abweichung von ± 1LU haben.

    Lautheitsmessungen benötigen entweder eine Hard- oder eine Softwarelösung (für ältere Schnittsoftware gibt es Plugins von Drittanbietern. Bei aktuellen Versionen sind die entsprechenden Tools schon vorhanden).

  • Für Livesendungen gelten diese Anforderungen entsprechend.

 

MP3-Datei mit folgenden Parametern:

  • Stereo;
  • Bitrate 192-320 kbit/s konstant;
  • Sampling Rate 44,1 kHz.